Organisation/ Zeitnahme

Teilnahmebedingungen:

Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich. Der Besitz der offiziellen Startnummer des 6. Burgwald Marathons ist Voraussetzung zur Teilnahme.
Die Startnummer ist nicht übertragbar und ist gut sichtbar und unverändert auf der Vorderseite des Lauftrikots zu tragen. Das mitführen von Baby-Joggern ist ebenso wie das Benutzen von Walking-Stöcken (außer bei Strecke Nordic-Walking) sowie die Begleitung von Fahrradfahrern während des Wettbewerbes verboten.

Zeitmessung:

Die Zeitmessung erfolgt über einen integrierten Chip in der Startnummer. Die Startnummer ist auf der Brust zu tragen und darf nicht durch Knicken beschädigt werden. Es erfolgt eine Brutto-Netto-Zeitmessung. Die Startnummer muss nach dem Lauf nicht zurückgegeben werden.    

Umkleiden und Duschen:

In der Sporthalle und im Freibad befinden sich Umkleide- und Duschmöglichkeiten. Sporthalle und Freibad befinden sich direkt im Start und Zielbereich.

Verpflegung:

An den Verpflegungsständen (ca. alle 5km) sind Wasser, isotonische Getränke, Tee und Obst erhältlich. An den letzten 5 Verpflegungsständen wird zusätzlich Cola bereit gehalten. (Gilt für Ultramarathon und Marathon und bei Halbmarathon Strecke letzten 3 Verpflegungsständen)
Auf der 10km Strecke befindet sich 1 Verpflegungspunkt. Neben den Verpflegungständen, die mit Personal besetzt sind, wird es Verpflegungsstände geben, die als Selbstbedienung ausgelegt sind.

Fahrräder:

Während des Laufes ist das Befahren der Strecke mit Fahrrädern untersagt. Läufer /innen die sich von Fahrrädern begleiten lassen, werden aus der Wertung genommen .

Gepäckaufbewahrung:

Gepäck kann in der Sporthalle abgegeben werden. Für Wertsachen, Sportbekleidung usw. wird keine Haftung übernommen.

Sanitätsdienst:

Auf der Strecke und im Zielbereich sind Sanitäter im Einsatz.